Instagram

Instagram Shopping: So funktioniert das neue Einkaufen

2. November 2016
Instagram Shopping

Laut der neuesten ARD-ZDF-Onlinestudie 2016 surfen 68% der deutschen Internetnutzer regelmäßig mobil durch das Netz. In der werberelevanten Zielgruppe bis 49 Jahre sind ca. 85%. Und betrachtet man nur die Altersgruppe 14-29 Jahre, sind es sogar 92%!

Das Foto-Netzwerk Instagram ist so eine App, die nahezu ausschließlich mobil genutzt wird. Und in Deutschland erwachsen immer mehr „Instagram-Stars“ wie Pamela Reif oder Caro Daur, die täglich hunderttausende Follower mit ihren Outfits und Produkt-Tipps begeistern.

Bislang konnte aber in der Foto-/Video-Beschreibung nicht mal ein Link verwendet werden. Shopping oder generelle „Call to action“-Handlungen waren deshalb nur über Umwege möglich.

Das ändert sich jetzt.

Instagram stellt neue Shopping-Funktionen vor

In den nächsten Wochen testet die Facebook-Tochter mit großen amerikanischen Marken* eine neue Funktion auf iOS-Geräten innerhalb der USA:

Jedes Foto, das mit entsprechenden Produkt-Informationen hinterlegt wird, zeigt im Stream einen kleinen Info-Balken in der unteren linken Ecke („Tap to view“).

Beim Tippen auf das Foto wird eine Art Pop-up für jedes Produkt (ähnlich zur aktuellen Ansicht einer Markierung) mit Produktname und Preis gezeigt.

Es ist möglich, bis zu fünf Produkte je Foto zu hinterlegen.

Bei Klick auf das gewünschte Produkt, gibt’s dann weitere Informationen in einer Detail-Ansicht und die Möglichkeit, weiter zur Kasse zu gehen.

Erst, wenn der Nutzer wirklich zur Kasse möchte, verlässt er die Instagram-App und landet auf der Anbieter-Webseite zum Bezahlen.

We want to understand how to deliver the most seamless shopping experience for consumers and businesses on Instagram, and ultimately mobile.

-Instagram for Business

Was bedeutet diese Funktion für deine Instagram-Nutzung?

Wenn dir die Kraft und das Potenzial von Instagram für Retail/Shopping bislang nicht bewusst war, sollte es spätestens jetzt KLICK machen.

Aber ich hoffe sehr, dass du schon vorher mit deiner Marke und deinen Produkten auf „das Pferd Instagram“ gesetzt hast. Falls nicht, kontaktiere mich jetzt und wir erarbeiten eine sinnvolle individuelle Instagram Strategie… 😉

Für Geschäftskunden kann diese Funktion nämlich Gold wert sein. Sie steigert die Messbarkeit des ROI (Return on invest) deiner Instagram-Inhalte.

Im Zuge dieses Feature-Tests wird Instagram auch Optionen wie Produktempfehlungen testen, die dann sicherlich als Instagram Werbeanzeigen zielgerichtet gebucht werden könnten.

Auch die Möglichkeit für Nutzer, interessante Produkte „für später“ zu speichern, um sie im geeigneten Moment direkt einzukaufen, ist in einer so hoch frequentierten App wie Instagram sicherlich auch eine spannende Entwicklung.

Für die Community muss sich zeigen, ob nun nicht auch bei Instagram mehr Produktplatzierungen Einzug halten und dem Algorithmus die Beiträge meiner Freunde auf einmal nicht mehr so wichtig erscheinen.

 


*Folgende Marken nehmen an diesem Test teil: Abercrombie & Fitch, BaubleBar, Chubbies, Coach, Hollister, J.Crew, JackThreads, kate spade new york, Levi’s Brand, Lulus, Macy’s, Michael Kors, MVMT Watches, Target, Tory Burch, Warby Parker, and Shopbop.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Bewertungen, durchschnittlich: 4,91 von 5)

Screenshots & Video: Facebook/Instagram

Gefällt dir dieser Artikel?

Dann trage dich jetzt kostenlos für meinen Social Media Newsletter ein und werde Teil einer tollen Community. Verpasse keine Social Media News und keinen meiner Praxis-Tipps zu Facebook, Instagram, Snapchat & Co.

Leser dieses Artikels lesen auch…

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Shares
Teilen
Twittern1
Pin1
Teilen