Facebook

Facebook at work: Die Revolution des Intranets

10. Februar 2016
Facebook at work

Mit Facebook at Work gründen Unternehmen firmeneigene Netzwerke, die in gewohnter Facebook-Funktionalität getrennt vom privaten Facebook-Account der Mitarbeiter funktionieren. Es ist nichts anderes als eine Revolution des Intranets – denn der Umgang muss nicht neu erlernt werden.

Alles, was in deinem Facebook at Work Intranet passiert, ist nur für deine Mitarbeiter und Kollegen sichtbar. Zur Nutzung muss deine Firma Facebook at work nutzen.

„Being a connected workplace makes us a more productive workplace.“

[evp_embed_video url=“https://videos.files.wordpress.com/pFMOI1AN/final_facebook_at_work_final_compressed_1080p_stereo_hd.mp4″ ratio=“0.6″ template=“mediaelement“]

 

Selbstverständlich gibt es für die Facebook at Work Funktionalitäten eine eigene App. So können Mitarbeiter überall und jederzeit in Verbindung bleiben.

In internen Gruppen werden Probleme gelöst oder Lunch-Termine besprochen. Über den Newsfeed informierst du alle Kollegen über (Produkt-) Neuigkeiten.

Die Messaging-Funktion ersetzt die unnötig vielen (Betreff-losen) E-Mails und macht Insider-Tipp Slack große Konkurrenz. Events vereinfachen die Planung von Meetings und Sommerfesten.

Fotos: Facebook / Apple

NOCH ist der Service kostenlos…

In den FAQ zu Facebook at work liest sich die Antwort auf eine wichtige Frage schon nicht reibungslos:

How much does this cost?
Currently, we’re not charging. We’re still getting feedback from companies who are in the early adopter program about their experience using Facebook at Work.

Aktuell nutzen den Service ca. 300 Firmen, u.a. mehr als 100.000 Mitarbeiter der Royal Bank of Scotland  Ob, wann und wie viel Facebook für die Nutzung des Facebook-Intranets berechnen wird, steht noch in den Sternen.

Dein Unternehmen bei Facebook at Work

Aktuell ist der Zugang zu Facebook at Work noch sehr begrenzt möglich. Um Facebook at Work mit deinem Unternehmen nutzen zu können, muss das Unternehmen einmalig von Facebook autorisiert werden. Eine Registrierung kann unter facebook.com/work eingereicht werden.

Gefällt dir dieser Artikel?

Dann trage dich jetzt kostenlos für meinen Social Media Newsletter ein und werde Teil einer tollen Community. Verpasse keine Social Media News und keinen meiner Praxis-Tipps zu Facebook, Instagram, Snapchat & Co.

Leser dieses Artikels lesen auch…

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.