Snapchat

Eigener Snapchat Filter: On-Demand Geofilter für’s Marketing nutzen

26. Februar 2016
Snapchat Tipps Geofilter

Mit der neuen Funktion „On-Demand Geofilters“ ist ein eigener Snapchat Filter (Was ist Snapchat?) als Geofilter möglich. Bislang war es vor allem professionellen Designern vorbehalten, die geobasierten Filter über ein auf der Webseite gut verstecktes Formular einzureichen.

Das ändert sich jetzt. Warum das ganz neue Möglichkeiten für dein Snapchat-Marketing mit sich bringt (auch ohne, dass du bereits bei Snapchat aktiv warst), erkläre ich dir in diesem Artikel.

Was sind Snapchat Geofilter?

Fotos: Snapchat

Fotos: Snapchat

Snapchat Geofilter (hier geht’s zur offiziellen Seite) dienen der Individualisierung deiner Snaps (Wie funktioniert Snapchat?). Sie stehen neben den Farbfiltern, der Ortszeit, der lokalen Temperatur und den Geschwindigkeits-Anpassungen nach der Aufnahme deines Snaps zur Verfügung und unterscheiden sich von Ort zu Ort.

Dabei gibt es die Snapchat Geofilter weltweit vorrangig in Stadtgebieten, öffentlichen Einrichtungen oder Touristen-Attraktionen.

Community Geofilter + On-Demand Geofilter

Snapchat Geofilter für die eben genannten Bereiche sind weiterhin verfügbar, kostenlos einzusenden und heißen ab sofort Community Filter. Dabei dürfen keine (Marken-)Logos verwendet werden und eine Genehmigung des Snapchat-Teams ist erforderlich.

Die Wahrscheinlichkeit, dass der eingereichte Filter der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wurde, tendierte auf Grund der Masse an Einreichungen und den wenig transparenten Bedingungen gegen Null.

Die neuen On-Demand Geofilter erlauben das Abbilden von Logos und eignen sich somit vor allem für private und geschäftliche Zwecke.

So kannst du zum Beispiel für die Hochzeit deines besten Freundes, zum Finalspiel deiner Fußballmannschaft oder zur Eröffnung deines neuen Laden-Geschäfts einen eigenen Filter erstellen und bei Snapchat nutzen:

Snapchat Geofilter

Fotos: Snapchat

Eigener Snapchat Filter – it’s all about the money…

Dein eigener Snapchat Filter als On-Demand Geofilter erklärt dir Snapchat in drei einfach Schritten. Dabei ist vor allem der letzte Schritt entscheidend: Buy

Eigener Snapchat Filter

Screenshot: snapchat.com

Die Gestaltungsfreiheit fernab strenger Filter-Richtlinien lässt sich Snapchat also bezahlen – und zwar in Geld vom Nutzer. Damit legt das Netzwerk schlicht die Messlatte für die Verwendungszwecke etwas höher. Und das ist auch gut so.

Stell dir vor, in deiner Nachbarschaft finden zeitgleich vier Hauspartys statt und jede hat ihren eigenen Geofilter… ?

Dein eigener Snapchat Filter variiert dabei im Preis. Das ist generell von einigen Faktoren abhängig – unter anderem von der Größe deines Geofences und der gewünschten Verfügbarkeitsdauer deines Filters.

Meinen Informationen nach kostet ein Filter im kleinsten Umkreis und für ca. eine Stunde 5$. Ein Monat täglich zur Bürozeit kostet ca. 200$.

Ein Snapchat-Account ist (anders als bei Community Filtern) zum Einreichen Pflicht.

Tolle Möglichkeit für dein Snapchat Marketing

Auch wenn ich es bislang selbst noch nicht austesten konnte, bin ich mir sicher: Die neuen On-Demand Filter bieten vor allem im Social Media Marketing von kleinen bis mittelständischen Unternehmen spannende Möglichkeiten.

Dein eigener Snapchat Filter ist z.B. auch ganz ohne eigene Snapchat-Aktivitäten interessant, um die junge Snapchat-affine Zielgruppe zu erreichen.

Ich denke da z.B. an einen Geofilter zur Eröffnung eines neuen Cafés im Szeneviertel im Umkreis von zwei Kilometern. Jeder Nutzer, der einen Snap mit dem Filter in seine Geschichte postet und diesen an der Kasse vorzeigt, erhält einen Kaffee gratis.

Die Kollegen von Techcrunch haben die Funktion in den USA bereits getestet und sind voll des Lobes. Zudem geben sie uns einen Einblick in den Ablauf und berichten u.a. von der Möglichkeit, Statistiken deines Geofilters einzusehen.

In diesem Fall haben also insgesamt 2.423 Nutzer den Filter „TechCrunch HQ“ beim Swipen gesehen und 35 Nutzer haben ihn angewendet. Kein schlechter Schnitt bei 6,67$ Tagesbudget, oder?… ?

Screenshot: Techcrunch.com

Screenshot: Techcrunch.com

Es bleibt spannend, wie sich Snapchat in Zukunft noch entwickeln wird und ob dann auch eine breite Zielgruppe über eigene Filter angesprochen werden kann.

Leider sind die neuen On-Demand Geofilter zur Zeit nur in Kanada, USA und Großbritannien verfügbar. Wann die Funktion in Deutschland verfügbar ist, steht noch nicht fest.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertungen, durchschnittlich: 4,60 von 5)

Gefällt dir dieser Artikel?

Dann trage dich jetzt kostenlos für meinen Social Media Newsletter ein und werde Teil einer tollen Community. Verpasse keine Social Media News und keinen meiner Praxis-Tipps zu Facebook, Instagram, Snapchat & Co.

Leser dieses Artikels lesen auch…

Ein Kommentar

  • Reply Deshalb sind Instagram Stories überflüssig 26. April 2017 at 18:39

    […] nun der sinnvollere Inhalt ist, sei mal dahingestellt. Aber offensichtlich stellen Linsen und Geofilter für Snapchatter ein wichtiges Nutzungsszenario dar. Und das fehlt (noch) bei den Instagram […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    3 Shares
    Share
    Tweet1
    Pin2
    Share